Firmenreferenzen

Lauf mit Markus betreut(e):

KUNDENREFERENZEN

Susanne

Laufen hat mir schon immer gefallen: Schuhe an, raus in die Natur und abschalten. Aber eine Laufpartnerin oder einen Laufpartner, Ambitionen oder gar einen Trainingsplan hatte ich nie, sodass auf eine Laufphase immer wieder eine lange Zeit ohne Laufen folgte.

Im Herbst 2017 war ich auf der Suche nach einer Sportart, die zeitlich mit zwei kleinen Kindern möglich ist, Spaß macht und nebenbei noch die hartnäckigen Schwangerschaftskilos verschwinden lässt. Zeitgleich erzählte mir eine Freundin, dass sie schon lange bei Lauf-mit-Markus trainiert und schlug vor, gemeinsam laufen zu gehen. Klar hatte ich Bammel, nicht mit ihr mithalten zu können und mich zu blamieren, aber kneifen wäre noch schlimmer gewesen. Nach einigen gemeinsamen Läufen war ich wieder mit dem Laufvirus infiziert, aber mir war klar: Wenn es nicht wieder nur eine Phase werden soll, muss Markus her!

Also meldete ich mich zum Winterlaufkurs 2017 an. Bei eisigen Temperaturen trafen wir uns in der Dunkelheit, von den anderen Läufer*innen konnte ich nur die Stirnlampen sehen, und trainierten Bergsprints. Unglaublich, sich freiwillig so zu schinden, aber das Gefühl, etwas Tolles geleistet zu haben, war unbeschreiblich und ich spürte schnell erste Fortschritte.

Mittlerweile mache ich meinen dritten Fortgeschrittenenkurs und ich kann mit Sicherheit sagen: Diesmal ist das Laufen nicht nur wieder eine Phase! Ich habe viele nette Leute kennengelernt und Trainingspartnerinnen gefunden, das motiviert sehr. Den persönlichen Trainingsplan finde ich super! Die drei Läufe plane ich fest in meine Woche ein, notfalls kommen die Kinder in den Jogger und müssen mit. Schließlich habe ich mittlerweile Ambitionen entwickelt und will bei meinem nächsten 10 km-Lauf eine neue persönliche Bestzeit schaffen. Und im Oktober steht der erste Halbmarathon an…

Susanne

Sigrid Deuber

Im zarten Alter von 49 Jahren und einem latenten Übergewicht habe ich bei einem Kurzurlaub entschieden, das es so nicht mehr weiter gehen kann.

 

Ich muss Bewegung in mein Leben bringen. DA kam mir zu Ohren, das es in Bühl einen Markus gibt, bei dem man "Laufen" lernen kann.

 

Das Konzept, innerhalb von 12 Wochen vom Nichtläufer zum 60 Minuten Läufer zu werden, hat mir sehr gut gefallen.

 

Heute, 12 kg leichter, zwei Geburtstag und fünf Halbmarathon Teilnahmen später gehört das Laufen fest zu meinem Leben und ich bin gerne ein Teil des "Lauf mit Markus" Runnig Teams, das mich begleitet und unterstützt auf dem Weg zu meinem ersten Marathon.

Nicole Scheumann

Schon bei den Bundesjugendspielen damals in der Schule war mir klar, dass Laufen nicht mein Sport ist. Es war mehr eine Qual und machte daher nicht wirklich viel Spaß. Jahre später begannen ich und einige Freundinnen mit Nordic Walking und es machte Spaß in der Gruppe unterwegs zu sein. Als wir von der Nordic-Walking-Strecke beim Heel-Lauf hörten meldeten wir uns dort an. Es war diese Laufveranstaltung an einem heißen Freitagnachmittag, an dem sich meine "sportlichen Ambitionen" dann komplett veränderten. Glücklich im Ziel war ich dann doch ein bisschen neidisch auf die vielen Läufer, welche die 10 km laufend und nicht walkend bewältigten und überlegte mir, ob ich dies nicht auch erreichen könnte.

Von "Lauf mit Markus" hatte ich schon oft gehört und nach kurzer Überlegung habe ich mich für den Anfängerkurs im September 2014 angemeldet.

Schon bald war für mich klar, dass ich "meinen Sport" gefunden habe!
Es machte einfach riesen Spaß unter Anleitung eines Trainers und zusammen mit den vielen anderen Läufern in der freien Natur zu laufen und sich gemeinsam zu verbessern.

Nach dem Anfängerkurs machte ich weiter im Fortgeschrittenenkurs und wechselte dann bald in den Halbmarathonkurs, bei dem ich auf meinen ersten Halbmarathon 2015 in München trainierte. Der Lauf in München war ein so tolles Erlebnis, dass ich mir schnell ein neues Ziel abstecke und dies war der Marathon: einmal im Leben einen Marathon laufen!

Im April 2017 fing ich im Marathonkurs an, mich auf mein großes Ziel den Berlin Marathon vorzubereiten. Es war ein langer, anstrengender Weg aber ich ging super vorbereitet an den Start und zufrieden ins Ziel. Ein wahnsinnig tolles Erlebnis! Weitere Läufe habe ich nun in Planung, wenn alles klappt auch wieder den Berlin Marathon in diesem Jahr.

Dank "Lauf mit Markus" bin ich zum regelmäßigen Laufen gekommen und habe meine sportliche Leistung immer weiter verbessert. Was aber das Wichtigste dabei ist, ich habe viele nette Menschen kennengelernt und neue (Lauf-) Freunde gefunden, mit denen es immer wieder Spaß macht neue Strecken zu erkunden und gemeinsam an Laufveranstaltungen teilzunehmen.

Vielen Dank an meinen Trainer Markus, du hast meinen sportlichen Horizont erweitert!

Bruno Egner

 

Wenn mich 2013 oder früher jemand gefragt hätte, ob ich …

  • 3 Stunden im Stadion Runden laufen will

  • zu Steigerungsläufen oder Intervalltraining Lust habe

  • mich mehrmals hintereinander einen Anstieg hoch quälen will

  • bis zu 4 Trainingseinheiten in der Woche absolvieren will

… dann hätte ich auf alle Fragen geantwortet: „Nie im Leben!“

 

 

Heute nach 4 Jahren bei „Lauf mit Markus“ lauten die Antworten:

  • Ja

  • Ja

  • (Na)ja

  • Ja

3 bis 4 Laufeinheiten sind mittlerweile fester Bestandteil einer Woche und ich fühle mich dabei körperlich wohl und fit wie schon lange nicht mehr. Das zeigt sich auch in den Laufzeiten bei den beiden Jahreshauptevents (Halbmarathon/Marathon) und den verschiedenen Volksläufen in der Region. Ich konnte mich stetig verbessern, obwohl ich mich auf der altersbedingten (Ü50) Leistungskurve schon auf dem absteigenden Ast befinde.

Nach mehreren Kursen bei „Lauf mit Markus“ habe ich viel Wissenswertes übers Laufen, über die ablaufenden Vorgänge im Körper, … mitbekommen und ich könnte mir über die vielen Angebote im Internet auch selbst irgendeinen Trainingsplan zusammenstellen. Doch das ist genau der Punkt, der „Lauf mit Markus“ ausmacht und den ich nicht missen möchte: Der Einzelsport „Laufen“ wird hier zum Teamsport, bei dem der Spaß an oberster Stelle steht und man trotzdem (oder wahrscheinlich genau deshalb) seine läuferischen Ziele erreichen kann.

Eigentlich ist mein Job schon fordernd und anstrengend genug.

Da kommt mir Entspannung auf dem Sofa nach Feierabend gerade recht.

Klar, ein bisschen Sport muss sein:

kurze Wege mit dem Fahrrad, hin und wieder walken,

manchmal eine Wanderung am Wochenende, Skilaufen – wenn Schnee liegt, aber nicht wirklich konsequent und ausdauernd.

Trotzdem habe ich mich nach einem aktiven Sommerurlaub durchgerungen, meine Kondition zu halten, weiter aufzubauen und mich bei „Lauf mit Markus“ angemeldet.

Ausgerüstet mit einem gut durchzuhaltenden Plan und einem wöchentlichen Lauftreff

ist es mir gelungen, nach 12 Wochen eine volle Stunde zu laufen.

Anfangs Undenkbares – zwei Minuten Laufen schienen schon sehr anstrengend – wurde wahr. Und es fühlt sich gut an. Meine gesamte Konstitution ist besser geworden, ohne Diät hab ich einige Kilo abgenommen und - selbst mit über 50 Jahren - Muskeln aufgebaut.

Der Plan ist so, dass man sich nie überfordert fühlt

und doch die Leistung ausbaut.

Ich werde schneller, renne Berge hoch und laufe mittlerweile zwei Stunden am Stück.

Zu alledem kommt ein neues Naturerleben.

Sich draußen bewegen bei jeder Jahreszeit und jedem Wetter macht einfach Spaß.

 

 

Ulrike Harle-Lueb

 

Artikel in der "Lea"

Sabrina Meier hörte auf zu Rauchen und wurde zur Ausdauersportlerin

Noch vor Kurzem hatte ich keine Kondition, machte kaum Sport und hatte gerade erst nach 15 Jahren mit dem Rauchen aufgehört. Da las ich von einem Kurs der Anfänger von null auf eine volle Stunde Laufen bringt. Das wollte ich auch schaffen! Und tatsächlich: Im März begann das Training mit zwei Minuten Laufen ohne Pause.

Nur zehn Wochen später war es dann so weit, mit meiner Gruppe lief ich locker die 60 Minuten durch und war so stolz wie noch nie in meinem Leben. Mein nächstes Ziel: Ein Zehn-Kilometer-Lauf ...

Artikel in der Frauenzeitschrift "Lea" vom 17.07.2013

Interview WO am Sonntag - 03.07.2011

Zertifikate

Jetzt anmelden!

 

0151 4040 8580

DEMNÄCHST:

WINTERKURS

"LAUFEND FIR DURCH DEN WINTER"

START: 12.12.2018

 

HALBMARATHONKURS FREIBURG/BERLIN

START: 11.12.2018

 

FRÜHJAHR 2019

ANFÄNGERKURS FRÜHJAHR

START: 20.3.2019

 

FORTGESCHRITTENENKURS

FRÜHJAHR

START: 20.3.2019

 

NÄHERE INFO´S UNTER 1.4 LAUFKURSE

LAUFENDE KURSE:

 

ANFÄNGERKURS LAUFEN

HERBST

GESTARTET: 19.9.2018

 

FORTGESCHRITTENENKURS

HERBST

GESTARTET: 19.9.2018

 

HALBMARATHONKURS  KARLSRUHE / MÜNCHEN 2018

GESTARTET: 12.6.2018

 

MARTHONKURS BERLIN / KARLSRUHE / MÜNCHEN 2018

GESTARTET: 24.4.2018

Markus empfiehlt:

Die Laufschuhexperten in Karlsruhe

   NEWS!

VOLKSLAUF SINZHEIM

3. Platz

über 5 km (18:49 min)

für Ralf Brombacher

Mehr Wettkampf-Info`s und Ergebnisse

in den Running-Team-News!

Ja! - Geschafft!

Die neuen und glücklichen Läuferinnen des Anfängerkurses Sommer nach ihrem Abschlußlauf.

Weitere Info`s dazu

in den Trainings-News

laufmitMarkus in der Frauenzeitschrift "Lea"

Mehr dazu in den Referenzen

Der LAUF CLUB!

Für treue "Markus-Läufer"

Markus bei facebook