LMM RUNNING-TEAM-NEWS

         LAUFEND UNTERWEGS

      DAS LMM-RUNNING-TEAM

    HALBMARATHON STOCKHOLM

    HALBMARATHON KARLSRUHE

Was für ein ereignisreiches Lauf-Wochenende!

 

16 LMM-Läufer*innen gingen bei den Halbmarathonläufen in Stockholm am Samstag den 17.9 und Karlsruhe am heutigen Sonntag (18.9) an den Start.

Für die diesjährige Läuferreise war Stockholm als Ziel ausgewählt worden - nach Amsterdam, Palma de Mallorca, Berlin, Köln und München eine weiteres Highlight in der Läuferreisen-Historie von Lauf mit Markus.

 

(M)ein großer Dank gilt Nadine Bloszat die den diesjährigen Trip  wieder einmal perfekt organisierte!

Herzlichen Dank liebe Nadine für deine große Mühe!

 

Den Anfang machten gestern 9 LMM-Runner in der schwedischen Hauptstadt.

Um 15:30 Uhr fiel der Startschuss vor dem königlichen Schloss mitten in der schwedischen Metropole.

Kurz zuvor ging noch ein kräftiger Regenschauer nieder der alle Teilnehmer*innen kalt erwischte. Bei Temperaturen um 14 Grad konnte man vor dem Start zudem gut eine wärmdende Jacke gebrauchen.

 

Die Strecke die sich durch die verschiedenen Stadtteile des Stockholmer Zentrums zog, wartete mit vielen Sehenswürdigkeiten auf: Norrmalm, Vasastan, Kungsholmen, Gamla Stan (die Altstadt) sowie Södermalm. Der Stockholm-Halbmarathon lockte auch in diesem Jahr viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über 90 Nationen nach Schweden.

Der Höhenunterschied zwischen dem höchsten und niedrigsten Punkt der Strecke betrug gut 27 Meter. Letztendlich waren es 130 Höhenmeter die die Läufer*innen zu bewältigen hatten - ein Streckenprofil die persönliche Bestzeiten etwas erschwerten.

 

Immer wieder begleiteten kurze Schauer die gut 8000 Läufer*innen - in Kombination mit ab und an durchziehenden windigen Böen war das Wetter sicherlich nicht perfekt. Das hielt aber unsere Läufer*innen nicht davon ab tolle Leistungen abzurufen - und das Wichtigste war - alle kamen ins Ziel!

 Hier die Ergebnisse unseres Teams:

 

RAMBOLL Stockholm Halbmarathon - 8088 Finisher (3021 Damen/5061 Herren/ 6 Divers)

Petra Baumstark: 2:18:14 min - erster Halbmarathon!

Marion Bäuerle: 2:13:14 min

Anja Fernbach: 2:17:23 min

Dana Karcher: 2:15:11 min

Monika Markolf: 1:50:53 min

Petra Wanten: 2:25:09 min

Norman Deck: 2:11:20 min - erster Halbmarathon!

Bruno Egner: 1:49:45 min

Patrick Slesiona: 1:30:13 min - neue Bestzeit!

 

Verletzungsbedingt konnte Alexandra Mast leider nicht an den Start gehen - sie unterstützte aber gemeinsam mit Annette Voelcker unsere Läufer*innen lautstark an der Strecke.

 

Herzlichen Glückwunsch euch allen und vielen Dank das ihr LMM in Schweden vertreten habt!

 

Am Sonntagmorgen des 18.9 um 9:30 Uhr hies es dann "Auf die Plätze, fertig, los!" für alle "Karlsruher"

Der Baden-Marathon in Karlsruhe ist der drittälteste Stadtmarathon in Deutschland.

Gestartet wurde der Karlsruhe-(Halb)Marathon vor der Europahalle Karlsruhe mit Zieleinlauf in das Carl-Kaufmann Stadion.

Die Stre>Kühler 11 Grad waren es nur heute morgen als das Teilnehmerfeld sich versammelte - glücklicherweise blieb es aber trocken und so waren die äußeren Bedingungen zum Laufen doch recht gut.

 

Für eine absolute Überraschung sorgte unsere Vanessa!

Völlig unerwartet belegte sie bei dieser Großveranstaltung mit einer megastarken (Best)-Zeit den 2. Platz in den Altersklasse W40.

Großartig Vanessa! Einfach MEGA!!!

 

Für das Lauf mit Markus - Running-Team gingen neun Läufer*innen in der Fächerstadt an den Start - hier die Ergebnisse unserer "Karlsruher":

 

ATRUVIA Halbmarathon Karlsruhe - 2620 Finisher (805 Damen/1815 Herren)

 

Sigrid Deuber: 2:01:44 h

Jasmin Egner: 1:58:46 min

Regina Seeger: 1:42:03 min - neue Bestzeit!

Vanessa Wilkins: 1:32:36 min - neue Bestzeit!

Frank Baas: 1:43:14 min

Michael Reith: 1:53:25  min - neue Bestzeit!

Claudio Schneider: 1:44:49 min

 

 Großartig ihr Lieben! Herzlichen Dank für eure Teilnahme - ich bin dankbar und stolz das ihr unser Team so toll vertreten habt.

 

Kurzfristig mussten Sarah Strack (Erkrankt) und Frank Waller leider auf eine Teilnahme verzichten - auch Isabel Lamprecht konnte aufgrund einer gerade überstanden Corona-Infektion nicht starten.

 

Beim Seenlandmarathon in Franken machte sich heute  "Einzelkämpfer" Uwe Ehrhardt auf die 21,0975 km lange Halbmarathondistanz.

Im Rahmen seine Jahresurlaubes nutze er die Gelgenheit um dort seine Leistung unter Beweis zu stellen.

Mit einer Zeit von 1:53:33 min überquerte er die die Ziellinie im fränkischen Pleinfeld!

Gratulation Uwe - zweiter Halbmarathon erfolgreich gefinisht!

 39. MAIWALDLAUF FREISTETT 2022

Am Sonntag den 11.9 fand der 39. Maiwaldlauf in Freistett statt.

 

Punkt 9:30 Uhr gingen 85 Teilnehmer*innen (28 Frauen/57 Männer) auf die Strecke.

 

Das Wetter: Frisch und kühl - beim Start im Friedrich-Stephan Stadion waren es gerade mal 16 Grad.

Ungewohnt nach den letzten hochsommerlichen Wochen.

 

Die Veranstaltung war gut organisiert - wenn auch beim Maiwaldlauf die Teilnehmeranzahl doch recht dürftig war.

Ein Trend der sich bereits den vorangegangenen Laufveranstaltungen abzeichnete.

 

Für das LMM-Running-Team gingen 8 Läufer*innen an den Start - was immerhin fast 10 % des gesamten Teilnehmerfeldes bedeutete - hier die gelaufenen Zeiten:

 

Nadine Bloszat: 51:54 min

 

Petra Wanten: 1:04:16 h

 

Wieland Albert: 55:52 min

 

Frank Baas: 46:53 min

 

Bruno Egner: 52:24 min

 

Dominik Hellgoth:  55:37 min  - neue Bestzeit!

 

Florian Pfeifer: 39:05 min

 

Heinz Reith: 49:08 min

 

Gratulation und Glückwunsch euch allen! LMM bedankt sich für eure Teilnahme.

  8. ORTENAUER LAUFNACHT 2022

Am Samstag den 3. September fand die 8. Ortenauer Laufnacht in Willstätt-Sand statt.

 

Was für ein unglaublicher Abend war denn das bitte!!!

Großartige Erfolge erzielten unsere Läufer*innen im Willstätter Ortsteil Sand.

Sage und schreibe zwei LMM-Teams standen auf dem Treppchen!

 

In der Mixedwertung holten sich Vanessa Wilkins, Manuel Egner und Patrick Slesiona den Tagessieg!

Zudem belegten Petra Krinowsky, Frank Baas und Bruno Egner einen nicht zu erwartenden zweiten Platz in der gemischten Team-Wertung.

Grandios!

 

Dem nicht genug, gewann Vanessa Wilkins die Damen-Einzelwertung und holte sich den ersten Platz über die 5km Distanz!

Mega klasse Vanessa!

 

Den OLN-Teilnehmer*innen wurde neben der 5 km Team-Challenge (3 Läufer(innen) pro Team auch die klassische 10 km Strecke angeboten.

Zahlreiche Runner aus Nah und Fern waren bei diesem gut organisierten Lauf-Event in Mittelbaden mit dabei.

 

7 Läufer(innen) vom Lauf mit Markus - Running-Team drehten dabei ihre Runden durch Sand. 6 davon starteten bei der beliebten 5 km Team-Challenge die bereits um 19 Uhr durchgeführt wurde.

 

Das Wetter war gut - fast ein bisschen zu schwül - aber die Läufer(innen) konnten sich nach den hohen Temperaturen der letzten Wochen wirklich nicht beklagen.

 

Die Stimmung vor Ort war dank Musikbeschallung am Start/Ziel und an der Strecke wie immer super. Sogar Kuhglocken wurden zum Anfeuern der Läufer*innen geschwungen.

 

Die Strecke durch das Wohngebiet ist anspruchsvoll durch seine vielen Kehren und Wendepunkte - für eine Topzeit eher ungeeignet - dennoch liefen fast alle LMM-Runner neue persönliche Bestzeiten - für einen war es sogar der erste Fünf-Kilometerlauf.

 

Großzügige Preise dank der Sponsoren bekamen alle drei Erstplatzierten der einzelnen Wertungen überreicht.

Während der Siegerehrung in der Halle konnten sich alle Läufer*innen bei der "After-Run Party" über ein leckeres Speisen- und Getränke-Angebot freuen.

 

Die Veranstalter waren nach eigener Aussage zufrieden mit der Teilnehmeranzahl - die aber um einiges niedriger lag als vor der Pandemie.

 

Hier die Ergebnisse der LMM-Running-Team-Teilnehmer*innen: (75 Teilnehmer*innen)

 

5 km Team-Challenge:

 

Team Lauf mit Markus 1:  57:02 min : Vanessa Wilkins - 20:01 min  - neue Fünfkilometer-Bestzeit! / Manuel Egner 18:10 min / Patrick Slesiona - 18:43 min - erster Fünfkilometerwettkampf! - 1. Platz Mixedwertung

 

Team Lauf mit Markus 2:  1:09:00 h  : Petra Krinowsky - 23:22 min - neue Fünfkilometer-Bestzeit! / Frank Baas - 22:21 min - neue Fünfkilometer-Bestzeit! / Bruno Egner 23:17 min - 2. Platz Mixedwertung

 

Monika Markolf ging als Gastläuferin für den SC Seebach an den Start - 22:53 min -  neue Fünfkilometer-Bestzeit! u

Sie belegte damit den 3. Platz in der Damenwertung. Mit ihrem Team holte sich sich sogar den Tagessieg in der Damenwertung.

Gratulation Monika!

 

Kurrios! Wären die Altersklassen geehrt worden, hätten alle erneut auf dem Siegerpodest gestanden.

Petra Krinowsky - 1. Platz AK W 45 / Vanessa Wilkins - 1. Platz AK W 40 / Monika Markolf - 2. Platz AK W40 /  Patrick Slesiona - 1. Platz AK M30 / Frank Baas - 1. Platz AK M 50 / Bruno Egner - 1. Platz AK M60

 

Ausnahme Manuel Egner der eine bärenstarke AK-Konkurrenz hatte und den 4. Platz in der AK und alles in allem den starken 5. Gesamtplatz belegte.

 

Gratulation euch allen - und vielen Dank das ihr mit dabei wart!

 

Um 20 Uhr wurde dann der 10 km "Athleteslab-Hauptlauf" (100 Teilnehmer*innen) gestartet - der 2,5 lange Rundkurs musste dafür vier mal durchlaufen werden -  mit dabei für`s Lauf mit Markus - Running-Team war unser lieber Wieland Albert.

 

Mit seinen 54:46 min belegte er den zweiten Platz in der AK M70! Tolle Leistung Wieland

 

Herzlichen Glückwunsch Wieland und danke für deine Teilnahme!

  32. MÜNZWALDLAUF L.-ULM 2022

Am Sonntag den 14.8 fand der 32. Münzwaldlauf in Lichtenau-Ulm statt.

 
Im Rahmen des Sportfestes des SV Ulm nehmen schon seit vielen Jahren am Fest-Sonntag Läufer(innen) aus der ganzen Umgebung an dieser Laufveranstaltung teil.
 
Vom LMM-Running-Team waren aufgrund der Urlaubszeit und der hohen Temperaturen lediglichlich 2  Läufer mit am Start.
Um 9:00 Uhr machten sich 69 Teilnehmer auf die 10 km Strecke durch den schönen Münzwald.
 
Vielen Dank lieber Heinz, lieber Dirk das ihr trotz der Sommerhitze in Ulm am Start wart.
 
Dirk Münker: 1:13:08 h
Heinz Reith: 51:19 min

  6. VIMBUCHER VOLKSLAUF 2022

Am Sonntag den 24.7 fand der "6. Alfred-Ziegler-Volkslauf" in Vimbuch statt.

 

 

Das "Lauf mit Markus-Running-Team" war natürlich auch mit dabei - trotz der schon morgens vorherrschenden

schwülwarmen Temperaturen entschlossen sich 11 LMM-Runner zu einer Teilnahme.

 

106 Läufer*innen aus Nah und Fern fanden dem Weg nach Vimbuch - etwas weniger wie bei den letzten Ausgaben - dies war aber ganz klar den hohen Temperaturen geschuldet.

 

Der gastgebende SV Vimbuch organisierte den Lauf wieder einwandfrei -  am Start und Ziel beim Sportplatz des SV wurden die Läufer(innen) um 10:00 Uhr auf den 2,5 km langen Rundkurs geschickt -  dieser musste dann zwei oder vier mal durchlaufen werden.

 

Die äußeren Bedingungen waren aufgrund der Wärme sicher nicht optimal - bereits beim Start waren es 26 Grad die allen Runnern zu schaffen machte.

 

Trotzdem wurde von eimem Läufer eine neue persönliche Bestzeit aufgestellt.

 

Besonders erwähnen möchte ich Vanessa Wilkins und Patrick Slesiona.

 

Vanessa lief einen tollen 10er und belegte den 3. Platz in der Damen- und den 5. Platz in der Gesamt-Wertung.

 

Gratulation Vanessa - einfach großartig!

 

Der 10 km Tagessieg ging an Halbmarathoni Patrick Slesiona der trotz der warmen Temperaturen der Konkurrenz keine Chance lies.

 

Herzlichen Glückwunsch Patrick zu deinem ersten Volkslauf-Sieg  - wirklich einen ganz starke Leistung!

 

 

Hier alle Zeiten der LMM-Läufer(innen) vom "6. Alfred-Ziegler-Volkslauf" in Vimbuch:

 

5 km: (71 Teilnehmer*innen)

 

Nadine Bloszat: 25:04 min

Manuela Hilt: 32:23 min

Jacqueline Slesiona: 54:01 min (Walking)

 

 

10 km: (35 Teilnehmer*innen)


Petra Baumstark: 1:01:02 h

Regina Seeger: 51:05 min

Vanessa Wilkins: 45:24 min

Bruno Egner: 51:30 min

Dominik Hellgoth: 1:01:09 h - neue Bestzeit!

Patrick Slesiona: 41:20 min
Frank Waller: 58:31 min

 

Dirk Münker musste seinen 10 km Lauf aufgrund der hohen Temperaturen vorzeitig beenden - er hörte auf seinen Körper und machte somit alles richtig.

Nächstes mal läuft es wieder besser Dirk!

 

Kompliment & Glückwunsch euch allen - mein Dank gilt euch - das ihr das LMM-Running-Team soll toll vertreten habt

   HEEL LAUF BADEN-BADEN 2022

     X-TRAIL RUN BREITNAU 2022

Zwei ereignisreiche Lauf-Tage liegen hinter uns - die Kurstadt Baden-Baden und Breitnau im Hochschwarzwald -  das waren am 24. Und 25. Juni die Schauplätze großer Laufleistungen.

 

 

Am 24.6 fand der HEEL-Lauf in Baden-Baden statt.

 

Wie schon bei der Premiere im Jahr 2019 und im vergangenen September führte die 10 km Strecke vom Heel-Betriebsgelände in Baden-Oos über eine malerische Strecke durch die berühmte Bäderstadt bis zum weltberühmten Kurhaus.

 

Die Veranstalter konnten mit 953 Läufer*innen beim 10 km Lauf und 492 Teilnehmer*innen beim 4 km Lauf einen neuen Teilnehmer-Rekord verzeichnen.

 

Das 10 km Teilnehmerfeld lief über die sogenannte "grüne Einfahrt" in Richtung Innenstadt Baden-Baden.

Am "Leo" und bei den Kurhauskolonaden warteten hunderte begeisterte Zuschauern applaudierend den Läufer*innen.

So flach wie der "alte" Heel-Zehner in Oos ist diese Strecke aber nicht - der ca. 300 m lange Anstieg der in der Hochstr. genommen werden musste, ist nicht "Bestzeiten-freundlich" - deshalb wurden auch wenige persönliche Rekorde aufgestellt als bei flachen schnellen Zehner-Strecken.

Die Temperaturen: Schwül warm - stark bewölkt um die 24 Grad vor dem Start des Laufes.

Pünktlich zum Startschuss um 19 Uhr setzte leichter Regen ein und der auch anhielt, was die Läufer*innen aber als angenehm abkühlend empfanden.

 

Eine Stunde vorher um 18 Uhr wurden die Teilnehmer*innen über 4 km auf die Strecke geschickt.

 

Der Startschuss für den 4 km Wendepunktlauf fiel neben dem Stadttheater von Baden-Baden am Goetheplatz. Danach ging es über die Lichtentaler Allee, vorbei Kunstmuseum Frieder Burda und einem kurzem Abstecher zur Klosterwiese zurück zum Ziel dem Kurhaus.

 

Auch bei der Kurzstrecke wurden sämtliche Läufer*innen auf der Strecke und im Ziel lautstark angefeuert und beklatscht.

 

Die Organisation lies keine Wünsche offen - Taschentransport/Duschen/Verpflegung/Shuttle-Service zurück nach Oos - einfach klasse!

Zahlreiche Cateringservice-Zelte boten eine große Getränkeauswahl und Köstlichkeiten vom Grill. Absolut außergewöhnlich!

 

Ja, es war eine Art Volksfeststimmung die unter den Läufer(innen) im Zielbereich vor dem weltberühmten Kurhaus herrschte.

 

Unser LMM-Running-Team war erneut beim Heel-Lauf stark vertreten -  so starteten insgesamt 23 LMM-Läufer*innen. Klasse!

 

Tausend Dank euch allen!

 

Besonders zu erwähnen darf ich drei LMM-Runner.

 

Zunächst Wieland Albert der in seiner Altersklasse (AK) M70 den hervorragenden 2. PLatz belegte.

Seit 2013 ist Wieland (Jahrgang 1949) bei LMM - getsren lies er mit seiner Zeit knapp über einer Stunde wieder zahlreiche Jüngere hinter sich.

Chapeau Wieland!

 

Vanessa Wilkins holte sich ebenfalls den 2. Platz in ihrer AK W40.

Mit einer top Zeit belegte sie in der Gesamtwertung außerdem Platz 5!

Ganz stark Vanessa - Glückwunsch!

 

Sein Lauf-Comeback gab Patrick Slesiona nach einer längeren Verletzungspause und meldete sich eindrucksvoll zurück.

Patrick sicherte sich den Sieg in seiner Altersklasse M30.

Klasse Patrick - du bist zurück!

 

 

Nachfolgend die LMM-Teilnehmer(innen) und ihre gelaufenen Zeiten beim Heel-Lauf 2022 (in alphabetischer Reihenfolge)

(4 Läufer*innen aufgrund Krankheit oder Verletzung kurzfristig absagen)

 

4 km: 492 Finisher(innen) (308 Damen/184 Herren)

 

Manuela Hilt: 25:37 min - erste Volkslauf-Teilnahme!

Annette Voelcker: 30:18 min

 

Jürgen Blödt: 28:00 min

 

 

10 km: 953 Finisher(innen) 330 Damen/623 Herren)

 

Petra Burkart: 1:04:19 h

Daniela Gentner: 1:03:18 h

Simone Kaiser: 51:57 min - neue Bestzeit!

Lamprecht Isabel: 56:00 min

Alexandra Mast: 1:19:55 h

Nicole Scheumann: 55:13 min

Regina Seeger: 47:29 min - neue Bestzeit!

Vanessa Wilkins: 43:14 min - 2. Platz AK W40!

 

 

Wieland Albert: 1:00:26 h - 2. Platz AK 70!

Alex Brielmaier: 53:12 min

Uwe Ehrhardt: 50:48 min

Thomas Frietsch: 42:56 min - neue Bestzeit!

Dominik Hellgoth: 1:03:25 h - erste Volkslauf-Teilnahme!

Dirk Münker: 1:07:05 h - erste Volkslauf-Teilnahme!

Florian Schindler: 56:56 min

Horst Schmidt: 1:06:40 h

Claudio Schneider: 46:53 min - neue Bestzeit!

Markus Seifermann: 58:41 min

Patrick Slesiona: 41:37 min - 1. Platz AK M30!

André Urbschat: 58:13 min - erste Volkslauf-Teilnahme!

 

 

Herzlichen Glückwunsch euch allen! - Vielen herzlichen Dank nochmals das ihr in so großer Anzahl mit dabei wart!

 

Am heutigen Samstag fand in Breitnau im Hochschwarzwald der X-Trail-Run statt.

 

Bei "Deutschlands härtestem Halbmarathon" waren  ebenfalls "Markus-Läufer(innen)" am Start.

 

Bis zu 900 Höhenmeter mussten bei diesem Halbmarathon bewältigt werden.

 

Eine äußerst schwierige und anspruchsvolle Strecke die den 209 X-Trail Runnern auf der Halbmarathondistanz und der 10 km Fun-Strecke (450 Höhenmeter) alles abverlangte.

 

Beim Start um 14 Uhr waren die Temperaturen im auf über 1000m hoch gelegene Breitnau wesentlich annehmbarer als hier in Rheinebene.

 

Das  Wichtigste zu erst: Alle kamen gesund in`s Ziel!

 

Nach der Rückmeldung von Bruno Egner war die Organisation der Ski-Zunft Breitnau wieder top.

Absahnen konnten die LMM-Runner zwar nicht auf dem Treppchen, aber bei der Startnummern-Tombola war ihnen die Glücksfee gewogen.

 

Alles in allem war der X-Trail-Run für unsere "harten" Fünf auf alle Fälle wieder eine Reise wert.

 

 

Heir die Ergebnisse der X-Trail Läufer*innen:

 

Petra Krinowsky: 2:20:05 h

 

Ralf Brombacher: 1:54:47 h

Bruno Egner: 2:21:39 h

Manuel Egner: 1:46:02 h

Timo Gentner: 2:56:17 h

 

Gratulation!

 

Vielen Dank das ihr Lauf mit Markus im Hochschwarzwald wieder so toll vertreten habt!

      HUNDSECK BERGLAUF 2022

Am Samstag den 14.5 fand der 44. Internationale Hundseck Berglauf statt.

Der veranstaltende TV Bühlertal konnte nach der Corona-Zwangspause eher eine mittelmäßige Resonanz verzeichen und mit 116 teilnehmenden Bergläufern nicht ganz zufrieden sein.

Von Teilnehmerzahlen wie noch vor einigen Jahren mit mehreren hundert Startern ist die Veranstaltung leider weit entfernt.

Bei Temperaturen um die 25 Grad am Start in der Bühlertäler Ortsmitte kam das Läuferfeld bereits beim Einlaufen ins schwitzen.

Für viele der Berg-Läufer(innen) waren solch warme Bedingungen für diese anstehende Aufgabe dann doch etwas zu warm - denn es erwartete alle Berg-Runner eine äußerst harte Strecke.

Diese verlief vom Start gegenüber vom Haus des Gastes in der Ortsmitte Bühlertals über den ersten knackigen Anstieg am Sandbuckelweg.

Eine kleine Möglichkeit zur Erholung gab es für die "Bergziegen" am Längenberg und im Eichendorffweg, bevor es in den Anstieg zum Bühlerhöhe beim berühmt berüchtigten Henkerweg ging.

Als dieser überaus steile und nicht endende Teil bezwungen war, durfen die Läufer*innen eine Ehrenrunde auf dem Gelände der Max-Grundig-Klinik drehen, bevor es die letzten Kilometer hügelig entlang der B500 zum großen "Finale" am Mehliskopf Skihang ging.

Dort mussten sich alle Läufer*innen nochmals richtig quälen um die extreme Steigung am Skihang zu bewältigen.

Doch dann war es geschafft - das Ziel am Mehliskopf-Turm nach zuvor bewältigten 9,9 km und einer Höhendifferenz von stolzen 776 Metern.

 

Mit dabei waren auch 10 LMM-Runner mit den dafür nötigen "Berg-Genen".

Sie stellten sich die besonderen Challenge und zeigten dabei beeindruckende Leistungen.

Jeder der oben auf 1010 Metern das Ziel erreichte, war und ist ein wahrer Champion!

 

Hier unsere LMM-Läufer*innen und ihre erzielten Zeiten:

 

Petra Krinowsky: 1:12:57 h - Platz 3 AK W45

Monika Markolf: 1:25:43 h

Regina Seeger: 1:09:41 h - Platz 3 in der AK Frauen

Vanessa Wilkins: 1:15:28 h

Frank Baas: 1:11:29 h

Bruno Egner: 1:16:31 h

Manuel Egner: 58:33 min - Platz 3 in derAK Männer

Thomas Frietsch: 1:09:03 h

Timo Gentner: 1:17:12 h

Heinz Reith: 1:12:48 h

 

Zudem belegte das Männer-Team Baas, Egner, Frietsch den 3. Platz in der Mannschaftswertung.

 

Ein riesengroßes Kompliment euch allen vielen Dank das ihr für LMM diesen Lauf bestritten habt!

 GENERALI BERLIN HALBMARATHON

  MEIN FREIBURG MARATHON 2022

Auftakt zur Wettkampfsaison 2022!
 
Berlin und Freiburg waren heute die Schauplätze mit LMM-Beteiligung.
 
Die beiden Balzhofener Monika Markolf und Michael Reith gingen heute morgen in der Hauptstadt der beim GENERALI BERLINER HALBMARATHON an den Start.
 
Bei einem der größten Halbmarathons der Welt liefen ca. 33 000 Teilnehmer*innen aus aller Herren Ländern mit.
Eine etwas andere Sightseen-Tour durch Berlin.
 
Siegessäule, Check-Point Charlie, Kudamm, Unter den Linden - alle diese Hotspots wurden von den Läufer*innen passiert.
Die äußeren Bedingungen waren trocken bei Temperaturen um die 2 Grad beim Start - zwar recht frisch aber für einen Wettkampf optimal.
 
Als Monika und Michael das Ziel am Brandenburger Tor erreichten, konnten sie sich über tolle Zeiten freuen.
 
Monika lief den Halbmarathon in einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:46:23 h.
Michael finishte den Halben mit 1:47:36 h was ebenfalls eine neue Bestzeit für ihn bedeutet.
 
Gratulation und Herzlichen Glückwunsch liebe Monika & lieber Michael!
Herzlichen Dank das ihr LMM in Berlin so toll vetreten habt .
 
In der Breisgau-Metropole Freiburg fand heute "MEIN FREIBURG MARATHON" statt.
 
Um die 12 000 Läufer*innen aus Nah und Fern gingen beim Marathon, Halbmarathon, der Marathonstaffel und dem 10 km Lauf an den Start.
Darunter 19 hochmotivierte LMM-Läufer*innen!
 

Um 9.30 Uhr fiel an der Messe der Startschuss für Marathon und Halbmarathon.

Frostig kalt war es heute morgen mit gerade mal einem Grad plus - wie auch in Berlin blieb es zum Glück trocken.

 

Auch in Freiburg waren die äußeren Bedingungen mit den ungewohnt kalten Temperaturen für die Runner optimal.

Die neue Strecke, auf der Bands wieder für Stimmung sorgen, führte am Güterbahnhof vorbei nach Herdern, über den Schlossbergring zur Dreisam und durch die Altstadt und den Stühlinger zurück zur Messe. Dort war der Zieleinlauf. Daneben gab es einen Gesundheitslauf über zehn Kilometer und Marathon-Staffelläufe.

Für einige war es die (Halb)Marathon-Premiere - natürlich wurden auch heute wieder zahlreiche neue persönliche Bestzeiten aufgestellt.

 

Hier die Ergebnisse unserer LMM-Running-Team Läufer(innen):
 
Halbmarathon:
Heike Hurst: 2:09:54 h
Birgit Irslinger: 1:59:55 h - neue Bestzeit!
Simone Kaiser: 1:54:49 h - erster Halbmarathon!
Dana Karcher: 2:09:24 h - neue Bestzeit!
Nicole Scheumann: 1:58:15 h - neue Bestzeit!
Regina Seeger: 1:51:27 h - neue Bestzeit!
Jacqueline Slesiona: 2:14:13 h - erster Halbmarathon!
Sarah Strack: 2:13:46 h - neue Bestzeit!

Frank Baas: 1:41:27 h - neue Bestzeit!
Manuel Egner: 1:23:38 h - neue Bestzeit!
Thomas Frietsch: 2:17:11 h
Timo Gentner: 1:52:15 h - Bestzeit exakt eingestellt!
Heinz Reith: 1:44:38 h
Marco Ruschmann: 2:29:36 h - erster Halbmarathon!
Claudio Schneider: 1:42:55 h - erster Halbmarathon!
Lukas Winschermann: 1:56:48 h - neue Bestzeit!

Marathon:

Michael Maendlen: 3:46:14 h - neue Bestzeit!
Patrick Slesiona: 3:00:54 h: - erster Marathon!
 
10km AOK-Gesundheitslauf
Uwe Ehrhardt: 50:29 min
 
Ein riesengroßes Kompliment auch allen! Vielen Dank das ihr das LMM-Running-Team "laufend" vetreten habt.

SILVESTERLAUF RHEINST-FORCHHEIM

Am letzten Tag dieses Jahres fand nochmals eine Laufveranstaltung mit LMM-Beteiligung statt.

 

Im Karlsruher Stadtteil Rheinstetten-Forchheim wurde der 33. Internationale Forchheimer Silvesterlauf durchgeführt.

 

Auf den 10 km Rundkurs durch den Rheinauenwald gingen am Silvestertag 386 Läufer(innen) aus der ganzen Region an den Start.

 

Die Zeiterfassung erfolgte mittels Zeitmesschip in der Startnummer und einer Bodenantenne im Start- und Zielbereich - sodass für jeden Teilnehmer die Netto-Zeit erfasst wurde.

 

Die komplette Laufveranstaltung wurde unter 2G Regeln durchgeführt.

Auf Siegerehrung und Bewirtung wurde gänzlich verzichtet.

 

Für Ende Dezember doch recht ungewöhnlich milde Temperaturen um die 14 Grad herrschten beim Startschuss um 14 Uhr am Clubhaus der Sportfreunde Forchheim.

Dazu lachte die Sonneund machten so die Bedingungen für das Läuferfeld perfekt.

 

Von LMM-Running-Team waren 8 Läufer(innen) beim läuferischen Jahresabschluss mit dabei - drei von ihnen stellten beim läuferischen Jahresabschluß eine neue Bestzeit auf.

 

Hier die erzielten Zeiten:

 

Nadine Bloszat: 48:00 min - neue Bestzeit!

Jasmin Egner: 52:04 min

Petra Wanten: 58:51min  - neue Bestzeit!

 

Thorsten Bloszat (Gastläufer): 47:46 min

Bruno Egner: 49:31 min

Manuel Egner: 38:53 min

Timo Gentner: 47:33 min - neue Bestzeit!

Heinz Reith: 47:04 min

 

Allen Silvester-Läufer(innen) gilt (m)ein großer Dank.

 

Herzlichen Dank dass ihr das LMM-Running-Team in Forchheim laufend vertreten habt!

 5. LMM-WALDHÄGENICH-LAUF 2021

Am Samstag den 6.11 fand der 5. "Lauf mit Markus-Waldhägenich-Lauf statt.

 

Trotz erschwerter Ausrichtungs-Bedingungen aufgrund der erst wenige Tage vorher ausgerufenen Corona-Warnstufe,

war die Beteiligung groß und zahlreiche Läufer(innen) aus Nah & Fern strömten in den Bühler Waldhägenich.

 

Petrus muss ein Läufer sein!

Denn das Wetterglück war uns erneut hold. Trocken blieb es den ganzen Tag.

Nach dem sich die Nebelfelder gegen Mittag gelichtet hatte, schaute sogar die Sonne raus.

 

Ein dickes Lob möchte ich meinen ORGA-TEAM aussprechen!

Tausend Dank für euren unglaublichen Einsatz - für euer tolles Engagement

 

Sei es in der Kaffeestube, bei der 3G Erfassung, bei der Startnummernausgabe, bei der Zeiterfassung, beim Wasserauschank in Breithurst oder als (mobile) Streckenposten - alle haben eine unglaublichen Einsatz gezeigt.

Ich bin dankbar so eine tolles Team um mich zu haben!

 

Im einzelnen waren dies:

Sigrid Deuber, Alexandra König, Sandra Kist-Boschetti, Petra Krinowsky, Lea Scheumann, Nicole Scheumann, Sylvia Schmieder, Linda Schnell, Petra Wanten, Frank Baas, Alex Brielmaier, Co Boshoven, Bruno Egner, Timo Gentner, Heinz Reith, Lars Scheumann, Noah Scheumann.

 

 

Der Waldhägenich-Lauf hat sich in den letzten Jahren in der Läuferszene eine Namen gemacht - wir bekommen tolles Feedback und sind überzeugt von unserem Konzept - und so freuen wir uns daher schon auf nächsten Jahr - wenn es am 5.11 wieder heißt: "Herzlich Willkommen zu 6. Waldhägenich-Lauf!"

 

Ein großer Dank geht zusätzlich an Petra Krinowsky, die wie in jedem Jahr die Waldhägenich-Sammeltasse realisiert und gesponsort hat!

 

Herzlichen Dank auch allen Kuchenspendern.

 

Als diesjähriges Spendenprojekt hatten wir das Tierheim in Ottersweier ausgewählt.

Herr Schmitt vom Tierheim war mit dem größten und kleinsten Hund der zur Zeit dort betreut wird, vor Ort.

Die finale Spendensumme wird demnächst bekannt gegeben.

 

Tolle Stimmung herrschte im Start- und Zielbereich beim Gewächshaus der Gärtnerei Müller.

Ab 13:00 Uhr wurden in drei zeitversetzten Startblöcken 65 Fünfkilometer-Läufer(innen) auf den Rundkurs durchs Naturschutzgebiet geschickt.

Die Strecke verlief vorbei am Waldhägenichsee, von dort auf dem Plattenweg vor zur neuen B3 und dann zurück zum Ziel beim Gewächshaus.

 

Ein LMM-Läufer schaffte es sogar auf des begehrte Treppchen!

Bilal Ceylan lief die 5 km in einer klasse Zeit von 18:33 min.

Grandios Bilal!

 

Erwähnenswert war, das einige Teilnehmer der Freiwiligen Feuerwehr Bühl, diesen Lauf in voller Feuerwehr-Montur und mit Atemgasmaske bestritten

 

Auch zahlreiche (Nordic)-Walker waren in den Waldhägenich gekommen - auf den 5 km langen Rundkurs gingen 43 mit und ohne Stock!

 

 

Die meisten Läufer(innen) hatten erwartungsgemäß für den 10 km Lauf gemeldet.

 

Insgesamt 144 Runner aus Nah & Fern nahmen um kurz nach 14 Uhr die Schleife rund um den Waldhägenich in Angriff.

 

Im Zielbereich wurden alle Finisher begeistert empfangen  - jede(r) Läufer(in) bekam frenetisch Applaus gespendet.

 

Ganz knapp am Siegerpodest vorbei lief ein LMM-Trio - Manuel Egner, Florian Pfeifer und Patrick Slesiona belegten die Plätze 4-6 mit megastarken Zeiten weit unter der 40 Minuten Marke.

 

Beste LMM-Frau war Beatrice Pfetzer. Sie pulverisierte ihre alte Bestzeit sozusagen - um sage und schreibe knapp sechs Minuten.

Mega Leistung Beatrice - Top!!!

 

 

Sämtliche Ergebnislisten, alle Sieger, zahlreiche Fotos vor, während und nach dem Lauf gibt es ab sofort zu sehen unter: 

 

https://www.waldhaegenich-lauf.de/start.html

 

Außerdem könnt ihr euch dort oder eure Urkunden downloaden und ausdrucken!

 

Das Lauf mit Markus-Running-Team war beim Heimspiel unglaublich gut vetreten - insgesamt starteten 28 LMM-Läufer(innen).

 

WOW!!!

 

Zahlreiche Läufer(innen) absolvierten ihren ersten 5 oder 10 Volkslauf und viele neue Bestzeiten wurden dabei aufgestellt.

 

Hier die Ergebnisse der LMM-Runner vom 5. Waldhägenich-Lauf:

 

5 km:

Dorothee Grampp: 29:21 min

Alexandra Mast: 37:59 min

 

Jürgen Blödt: 33:06 min

Bilal Ceylan: 18:33 min - 3. Gesamtplatz - neue Bestzeit!

 

10 km:

Petra Baumstark: 58:09 min - neue Bestzeit!

Lea Brunner: 52:43 min - neue Bestzeit!

Petra Burkart: 1:00:11 h

Jasmin Egner: 51:57 min - neue Bestzeit!

Nadine Emde: 57:38 min - erster Zehnkilometer-Lauf!

Daniela Gentner: 58:03 min - neue Bestzeit!

Claudia Hahn: 1:05:12 h - neue Bestzeit!

Marlene Harter: 51:38 min - neue Bestzeit!

Monika Markolf: 48:00 min - neue Bestzeit!

Milena Meyer: 1:10:22 h - erster Zehnkilometer-Lauf!

Simone Möck: 1:04:54 h - erster Zehnkilometer-Lauf!

Nadine Pflüger: 57:14 min - erster Zehnkilometer-Lauf!

Beatrice Pfetzer: 47:56 min - neue Bestzeit!

Jacqueline Slesiona: 56:31 min - neue Bestzeit!

 

Wieland Albert:

Manuel Egner: 38:04 min - neue Bestzeit!

Willi Gartner: 51:34 min

Pierre Harnist: 52:12 min

Samuel Kopf: 1:04:24 h - erster Zehnkilometer-Lauf!

Stefan Peiker: 53:32 min - neue Bestzeit!

Florian Pfeifer: 38:07 min - neue Bestzeit!

Florian Schindler: 52:03 min

Patrick Slesiona: 38:20 min - neue Bestzeit!

Oliver Wetzel: 1:00:29 h - neue Bestzeit!

 

Herzlichen Glückwunsch euch allen!

Ich bedanke mich vielmals das ihr für das LMM-RUNNING-TEAM an den Start gegangen seid!

     HALBMARATHON PALMA 2021

          6. MERKURLAUF 2021

Follow the Sun (und run)!

 
Am heutigen Sonntag fand der Palma de Mallorca Marathon über verschiedene Distanzen durch die malerische Altstadt und entlang der Küste statt.
 
Bereits zweimal wurde von Lauf mit Markus dorthin eine Läuferreise veranstaltet.
Aber aufgrund der Pandemie und deren Auswirkungen nahmen doch viele LMM´ler davon Abstand einen Trip ins Ausland zu buchen.
 
Trotzdem ließen es sich drei LMM-Läufer(innen) nicht nehmen beim Halbmarathon auf der Baleareninsel an den Start zu gehen.
 
Die Strecke: Der Halbmarathon führte auf einem offiziell vermessenen Kurs mitten durch das Stadtzentrum von Palma.
Am Parc de la Mar vor der Kulisse der Kathedrale La Seu starten die Läuferinnen und Läufer auf die Marathon- und Halbmarathonstrecke. Die ersten Kilometer führen auf einer breiten Pendelstrecke am Hafen entlang. Wer sich nicht von der auf den ersten Kilometern überwiegend leicht abwärts führenden Strecke zu einem zu schnellen Tempo verführen lies, konnte den Blick auf die hier liegenden Jachten der Superreichen genießen.
 
Völlig anders der Charakter der zweiten 10 km: Sie führte kreuz und quer durch die Innenstadt-Gassen von Palma, kurvenreich und wellig mit ständigen Rhythmuswechseln - so lief man dann wieder in den Hafenbereich ein und dem dortigen Ziel entgegen.
 
Da der Start bereits um 8:15 Uhr erfolgte waren die Temperaturen mit 18 Grad für Mallorca recht frisch, aber zum Laufen wirklich optimal.
Der Himmel war teilweise bewölkt, darum stiegen die Temperaturen nur bis maximal auf 20 Grad als man in`s Ziel einlief.
Alle waren happy und voll des Lobes für Organisation und Flair.
 
Alles in allem eine klasse Veranstaltung mit internationalem und mediteranem Charkter auf der Deutschen liebsten Ferieninsel.
Beim Halbmarathon finishten insgesamt 1554 Läufer(innen) aus aller Herren Ländern.
 
Hier die HM-Zeiten unserer drei "Palma-Mädels":
 
Jasmin Egner: 1:59:45 h
Monika Markolf: 1:56:22 h
Sarah Strack: 2:18:24 h
 
Gratulation euch dreien! Toll das ihr für LMM auf "Malle" gelaufen seid!
 
 
Zwei Halbmarathonis waren derweil anderweitig laufend unterwegs.
 
In der bayrischen Landeshauptstadt startete Lea Brunner beim München Halbmarathon.
Nach ihrer Teilnahme vor drei Wochen über die 21,0975 km in Karlsruhe konnte sie ihr dort erreichte Zeit doch deutlich unterbieten und lief mit einer Zeit von 1:56:11 h im altehrwürdigen München Olympiastadion über die Ziellinie.
Neue Bestzeit! Zehn Minuten schneller als in Karlsruhe. Großes Kompliment liebe Lea!
Auch zu erwähnen - Beim Start um 9:00 Uhr war es frostige drei Grad kalt! 
 
A....-Kalt war es auch beim beim Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen - denn da lief Isabel Lamprecht ebenfalls den zweiten "Halben" innnerhalb 21 Tagen - doch sie kam gleich auf Betriebstemperatur auf der mit einigen Höhenmetern gespickten Strecke und finishte mit einer Zeit von 1:58:36 h.
Nächster Halbmarathon gefinisht - Gratulation Isabel - toll gemacht!
 
 

Schauplatz für alle die "Bergziegen" unter euch war am gestrigen Samstag der 6. MERKURLAUF in Baden-Baden.

Mit 11 TeilnehmerInnen(n) war das LMM-Running-Team erneut wieder stark vertreten und damit sogar die teilnehmerstärkste Gruppe.
 
Bei der 9,5 km langen und anspruchsvolle Strecke hinauf auf den Baden-Badener Hausberg mussten dabei stolze
 
450 Höhenmeter bezwungen werden.
 
Beim Startschuss um 15:00 Uhr wurden Temperaturen um 15 Grad gemessen - recht frisch aber für einen Laufevent perfekt. 166 Teilnehmer machten sich beim Start um 15 Uhr an der Talstation auf Richtung Merkur-Spitze.
 
Tageschnellster Markus-Läufer war Florian Pfeifer der den 7. Gesamtplatz belegte. Klasse Florian!
 
Hier die Zeiten der LMM-Teilnehmer(innen) die beim Merkurlauf 2021 laufend mit dabei waren:
 
 
Marlene Harter: 1:01:26 h
Petra Krinowsky: 54:22 min
Beatrice Pfetzer: 1:00:00 h
 
Ralf Brombacher: 45:55 min
Klaus Benkeser: 56:29 min
Bruno Egner: 58:26 min
Pierre Harnist: 1:03:05 h
Torsten Maurath: 57:52 min
Florian Pfeifer: 44:38 min
Heinz Reith: 54:51 min
Oliver Wetzel:1:19:14 h
 
 
Glückwunsch euch allen - vielen Dank - super das ihr das LMM-Running-Team am Merkurberg so würdig vertreten habt!

         RENNSTEIGLAUF 2021

7 LMM-Runner gingen am 2. Und 3. Oktober beim 48. GutsMuths-Rennsteiglauf an den Start.

 

Jedes Jahr Mitte Mai zieht er mit magischer Kraft über Zehntausend Laufbegeisterte aus Deutschland und aller Welt an. Das Abenteuer von vier Jenaer Studenten entwickelte sich in mehr als 40 Jahren zu einer der größten deutschen Laufveranstaltungen.

Am Samstagmorgen ab 8:00 Uhr ging Frank Baas beim Rennsteig-Marathon über 42,2 km an den Start.

Auf dieser Strecke musste er Gesamt-Anstiege von 769 Höhenmeter überwinden.

Für diesen anspruchsvollen Marathon benötige Frank lediglich  eine Zeit von 4:08:22 h - das war eine richtig klasse Leistung Frank - Gratulation!

Noch etwas früher am Samstagmorgen nahm Manuel Egner den Super-Marathon in Angriff. Vor ihm lag die Wahnsinns-Distanz von 73,9 km und sage und schreibe 1874 Höhenmeter Gesamtanstiege.

Nach 6:56:56 h überquerte Manuel überglücklich die Ziellinie, den er unterbot seine bisherige Zeit von 7:19:48 h von 2019, deutlich. Damit belegte er in seiner Altersklasse einen tollen 4. Platz - in der Gesamtwertung wurde er 39!

Eine unglaubliche Leistung Manuel - ich zolle dir den größten Respekt!

 

Im Ziel in Schmiedefeld wartete der obligatorische Haferschleim auf die beiden Langstreckenläufer.

Auch ein Köstritzer Schwarzbier und eine Thüringer Bratwurst gönnten sich die Beiden!

 

Den Rennsteig-Halbmarathon mit einer Länge von 21,1 km bestritten fünf LMM-Läufer(innen).

Am heutigen Sonntag ab 7:30 Uhr wurden sie Blockweise auf die Strecke durch den Thüringer Wald geschickt.

Auch dieser "Halbe" war alles andere als flach -  die Temperaturen waren früh morgens doch noch recht frisch - es fröstelte den einen oder anderen zwar - aber die LMM-Runner waren kurz nach dem Start schon auf Betriebstemperatur.

Alle lobten die tolle Organisation - die Anzahl an Verpflegungsständen und deas tolle Publikum an der Strecke.

Unsere fünf Halbmarathonis lieferten alle großartige Leistungen ab - hier ihr Ergebnisse:

 

Nadine Bloszat: 1:56:32 h

Petra Krinowsky: 1:58:47 h

Petra Wanten: 2:23:42 h

Bruno Egner: 1:48:04 h

Thomas Frietsch: 1:41:55 h

 

Euch fünf möchte ich ebenfalls recht herzlich gratulieren - großes Kompliment - klasse was ihr da heute gezeigt habt.

Vielen Dank euch allen das ihr Lauf mit Markus beim Rennsteiglauf vertreten habt!

 

2 Marathons in 7 Tagen? Das macht auch nicht grad jeder!

Aber unsere Sigrid!

Nach ihrer Berlin-Marathon Teilnahme vor einer Woche ging sie heute beim London-Marathon an den Start.

Crazy!

Trotz der 42 km in den Beinen von letzter Woche in Berlin wo sie Magen-Darm Probleme plagten - finishte sie heute in der englischen Hauptstadt nach 5:09:26 h - einfach unglaublich Sigrid!

Glückwunsch und Respekt zum nächsten gefinishten Marathon in deiner Sammlung.

             HEEL-LAUF 2021

Ein tolles Laufwochenende liegt hinter uns - Baden-Baden und Berlin - das waren die Schauplätze großer Laufleistungen am 24. u. 26. September.
 
 
Bereits am Freitagabend fand der HEEL-Lauf in Baden-Baden statt.
 

Wie schon bei der Premiere im Jahr 2019 führte die 10 km Strecke vom Heel-Betriebsgelände in Baden-Oos über eine malerische überwiegend schattige Strecke durch die berühmte Bäderstadt bis zum weltberühmten Kurhaus.

 
Das 781 Läufer(innen) starke Teilnehmerfeld lief über die sogenannte "grüne Einfahrt" in Richtung Innenstadt Baden-Baden.
Am "Leo" und bei den Kurhauskolonaden warteten hunderte begeisterte Zuschauern applaudierend den Läufer(innen).

So flach wie der "alte" Heel Zehner war die neue Strecke aber nicht - der ca. 300 m lange Anstieg der in der Hochstr. genommen werden musste war nicht "Bestzeiten-freundlich" - deshalb wurden auch wenige Bestzeiten aufgestellt als bei flachen schnellen Zehner-Strecken.

Die Temperaturen waren für Ende September doch recht warm - um die 22 Grad waren es noch beim Start des 10 km Laufes um 18 Uhr.

Die Organisation dieses besonderen Laufevents war wieder mal (fast) perfekt - Taschentransport/Duschen/Verpflegung/Shuttleservice zurück nach Oos - einfach klasse!
Einziger Kritikpunkt. Vor dem Lauf wurde kein Wasser angeboten - viele Läufer(innen) gingen daher mit trockener Kehle auf die Strecke und mussten bis zur ersten Wasserstelle in der Hochstraße dursten.
 
Eine tolle ausgelassenen Atmosphäre herrschte unter den Läufer(innen) im Zielbereich vor dem weltberühmten Kurhaus.
 
Außerdem gab es erstmals auch eine Laufstrecke über 4 km. Der Startschuss für den 4 km Wendepunktlauf fiel neben dem Stadttheater von Baden-Baden am Goetheplatz. Danach ging es über die Lichtentaler Allee, vorbei Kunstmuseum Frieder Burda und einem kurzem Abstecher zur Klosterwiese zurück zum Ziel dem Kurhaus.
 
Unser Team war traditionell beim Heel-Lauf wieder stark vertreten -  so waren insgesamt 24 LMM-Läufer(innen) am Start. Klasse!
 
Tausend Dank euch allen!
 
Leider mussten 7 Läufer(innen) aufgrund Krankheit oder Verletzung kurzfristig absagen.
 

 

Nachfolgend die LMM-Teilnehmer(innen) und ihre gelaufenen Zeiten beim Heel-Lauf 2021 (in alphabetischer Reihenfolge)
 
4 km Männer: 290 Finisher(innen)
 
Stefan Peiker: 21:14 min
 
10 km Damen: 263 Finisherinnen
 
Nadine Bloszat: 49:23 min
Lea Brunner: 53:16 min - erster Zehnkilometerwettkampf!
Petra Burkart: 1:03:21 h
Susanne Dlouhy: 1:09:09 h
Jasmin Egner: 53:09 min
Daniela Gentner: 1:02:27 h - neue Bestzeit!
Marlene Harter: 55:02 min - neue Bestzeit!
Manuela Heim: 53:05 min
Petra Krinowsky: 52:17 min
Isabel Lamprecht: 53:19 min - erster Zehnkilometerwettkampf!
Monika Markolf: 49:35 min
Jacqueline Slesiona: 58:13 min
 
10 km Männer: 518 Finisher
 
Frank Baas: 47:03 min
Bilal Ceylan: 40:23 min - erster Zehnkilometerwettkampf!
Dieter Brombacher: 1:03:42 h
Pierre Harnist: 57:30 min
Florian Pfeifer: 39:56 min
Jörg Pöni>Heinz Reith: 49:08 min
Horst Schmidt: 1:06:40 h
Patrick Slesiona: 40:27 min
Frank Waller: 57:36 min - erster Zehnkilometerwettkampf!
 
Herzlichen Glückwunsch euch allen! - Vielen lieben Dank nochmals das ihr in so großer Anzahl mit dabei wart!
 
Also Leute ...  nächstes Jahr beim Heel-Lauf unbedingt (wieder) mitlaufen!

         47. BERLIN-MARATHON

Für Sigrid Deuber und Uwe Ehrhardt hieß es am 26.9 ab 9:15 Uhr "Start frei zum "BMW Berlin Marathon"
 
Beim größten deutschen Marathon liefen sie mit 25 000 Runnern durch die deutsche Hauptstadt.

Coronabedingt war das Teilnehmerfeld auf diese Anzahl beschränkt worden. Normalerweise sind dort um die 45 000 Läufer(innen) gemeldet.

 

Der Lauf ist einer der World Marathon Majors und gehört neben den Veranstaltungen in New York, Boston und London zu den größten und renommiertesten Marathonläufen der Welt. Nach den durchschnittlichen Zeiten der jeweils besten zehn Ergebnisse der Männer und der Frauen ist die Berliner Strecke die schnellste der Welt. Seit 2003 wurden hier sieben offizielle IAAF-Weltrekorde der Männer aufgestellt, zuletzt 2018 von Eliud Kipchoge (2:01:39 h).

 

Den Weltrekord haben Sigrid und Uwe zwar nicht geknackt, aber ihre Leistungen können sich absolut sehen lassen.

Trotz des für einen Marathon viel zu warmem Wetters (23 Grad) liefen die beide ein tolles Rennen.

Marathonsammlerin Sigrid benötige für die 42,195 km 5:53:51 h - klasse Leistung Sigrid!

Als Belohnung hat sie sich die Teilnahme am London-Marathon geschenkt - nein nicht im nächsten Jahr - in genau einer Woche wird sie dort antreten.

Du bist einfach der Hammer Sigrid!

 

Die vier Stunden Marke war das heiß ersehnte Ziel von Uwe - aufgrund der nicht optimalen Temperaturen konnte er diese magische Marke leider nicht unterbieten. Er überquerte nach 4:20:52 h das Ziel beim Brandenburger Tor.

 

Herzlichen Glückwunsch lieber Uwe - auch wenn du die vier Stunden nicht unterboten hast - dein hartes Training hat sich heute trotzdem bezahlt gemacht - du kannst sehr stolz auf dich sein!

 HALBMARATHON KARLSRUHE 2021

Was für ein ereignisreicher Lauf-Sonntag!

 

In der badischen Landeshauptstadt fand am 19.9 der ATRUVIA Baden-(Halb)Marathon Version 21 statt.

 

Wenn es ein perfektes Laufwetter gibt dann hatten es die 1728 Läufer(innen) die heute Morgen in zwei Startwellen um 8:30 und 9:20 Uhr beim Europa-Bad auf die 21,0975 km lange Strecke gingen.

17 Grad, teilweise sonnig, windstill - die äußeren Bedingungen waren optimal!

 

Die Strecke führte nicht wie in den letzten Jahren durch die Innenstadt, sondern verlief auschließlich außerhalb durch die Karlsruher Stadtteile Oberreut, Beiertheim, Rüppur, Dammerstock und Bulach.

 

Das Ziel befand sich, wie auch bei der "Badischen Meile" im Beiertheimer (Carl-Kaufmann) Stadion wo die Läufer(innen)

sich nach erfolgreichem Finish mit Getränken und Snacks stärken konnten.

 

Am Halbmarathon nahmen neun Läufer(innen) vom LMM-Running-Team teil die durchweg starke Leistungen zeigten.

 

Dabei wurden drei neue Bestzeiten aufgestellt - gar für fünf Läufer(innen) war es die erste Halbmarathon-Teilnahme.

 

 

Hier die Ergebnisse aller LMM-Halbmarathon-Teilnehmer(innen):

 


Lea Brunner: 2:06:20 h - erster Halbmarathon!

Jasmin Egner: 1:59:26 - neue Bestzeit!

Isabel Lamprecht: 1:56:55 h - erster Halbmarathon!

Monika Markolf: 1:48:19 h

 

Bilal Ceylan: 1:31:43 h - erster Halbmarathon!

Timo Gentner: 1:52:15 h - neue Bestzeit!

Florian Pfeifer: 1:26:55 h - erster Halbmarathon!
Michael Reith: 1:54:59 h - neue Bestzeit!

Patrick Slesiona: 1:31:07 h - erster Halbmarathon!

 

Glückwunsch euch allen - ihr habt tolle Leistungen gezeigt - euer Trainingsfleiß der letzten Monate und Wochen wurde heute belohnt - Kompliment!

 

Schön dass ihr euch für einen Start in Karlsruhe entschieden und das LMM-Running-Team soll grandios vertreten habt!

 

 

Beim BELCHEN-BERG-LAUF 2021 waren gestern auch Läufer(innen) von LMM-Running-Team und Trainerin Sandra am Start.

Petra Krinowsky, Frank, Baas, Manuel Egner, Heinz Reith und Trainerin Sandra Kist Boschetti mussten dabei 11,4 km und 824 Höhenmeter überwinden bis zum Belchen-Gipfel überwinden.

Alle LMM-Starter zeigten dabei beeindruckende Leistungen - vielen lieben Dank das ihr für LMM am "Belchen" gestartet seid.

Jetzt anmelden!

 

0151 4040 8580

DEMNÄCHST:

HALBMARATHONKURS

FREIBURG/BERLIN

START: 13.12.2022

 

WINTERKURS

"Laufend fit über den Winter"

(FORTGESCHRITTENENKURS)
START: 14.12.2022

 

ANFÄNGERKURS LAUFEN FRÜHJAHR

START: 8.3.2023

 

NÄHERE INFO´S UNTER 1.4 LAUFKURSE

LAUFENDE KURSE:

 

FORTGESCHRITTENENKURS

SPÄTJAHR

GESTARTET: 21.9.2022

 

ANFÄNGERKURS LAUFEN SPÄTJAHR

GESTARTET: 21.09.2022

Markus empfiehlt:

Die Laufschuhexperten in Karlsruhe

    NEWS!

ATRUVIA BADEN-HALBMARATHON

   1:32:36 min    Platz 2.

für Vanessa Wilkins

AK W40

Mehr Wettkampf-Info`s und Ergebnisse

unter 1.2 Running-Team-News

            Ja! - Geschafft!

Die neuen und glücklichen Läufer(innen) des Anfängerkurses FRÜHJAHR  2022 nach ihrem Abschlußlauf.

Weitere Info`s dazu

unter 1.3

Der LAUF CLUB!

Für treue "Markus-Läufer"

Markus bei facebook